Inhalts-Navigation

Vorheriger Vorschlag

Vorschläge zur Umgestaltung

Erhalt der Arkaden und der Bäume. Zusätzliche Bäume
Mehr Blühpflanzen bzw. Sträucher für Insekten. Pflege durch Kindergarten oder /und Anwohner-Initiativen. Mehr Hecken ringsum

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Blumen, Kräuter, Verantwortungsgefühl

Wildblumen für Bienen und Schmetterlinge
Kräuterschnecke
Vielleicht kann man ja Patenschaften vergeben für bestimmte Grünflächen.
Ein Park in dem sich ALLE wohl fühlen können.
Gerne unterteilt in verschieden Bereiche.

weiterlesen
Grünflächen

Gemeinschaftlicher Gartenbau

Städtischer Gartenbau mit gemeinschaftlichem Gärtnern wäre schön und böte viel Stoff zum miteinander ins Gespräch kommen und zum Kennenlernen. Umliegende Anwohner, die keinen eigenen Garten haben, sollten ihre eigene kleine Gartenparzelle bewirtschaften können, egal ob sie Blumen oder essbare Pflanzen wie Kräuter, Tomaten, Kürbisse oder sonstiges Gemüse zur Selbstversorgung anbauen. Beispielhaft wird das zur Zeit an der Wandererstraße beim Quelle-Areal praktiziert. Warum nicht auch auf dem Jamnitzerplatz?

Kommentare

Ich denke eine Mitgliedschaft in einer Schrebergartenkolonie wäre das beste für Dich. Dort gibt es die nötige Ansprache. Du scheinst ja keine Kinder zu haben, die spielen wollen. Und Jugendliche????

Hallo und nix für Ungut: der Platz gibt das von der Größe nicht her, man würde sich verzetteln und es ist niemand gedient. Lieber Spiel- und Erholungsplatz und grünes Zentrum. Urban gardening gerne weiter woanders und schnell ein Ersatz für das Quellegelände her, der auch gut und in angemessener Zeit zu erreichen ist.