Weitere Beteiligungsformate in Nürnberg

Die Stadt Nürnberg beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit unterschiedlichen Formen der Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung. In den letzten Jahren hat die Diskussion über Bedeutung, Intensität und Selbstverständnis von Beteiligung stark zugenommen. Die Themen, zu denen Sie sich einbringen können, sind dabei breit gefächert. Sie reichen von Verkehrsthemen über Natur- und Umweltschutz, Demografie, Wohnen, Gewerbe- und Agrarflächenentwicklung bis hin zu Park- und Spielplatzgestaltungen. Ziel der Stadt Nürnberg ist es deshalb, diesen gewandelten Anforderungen mit einer gelebten Beteiligungskultur entgegen zu kommen.

Dabei sind die Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten so vielfältig, wie die Themen: gesetzlich geregelte (formale) oder freiwillige (informelle) Verfahren, von Bürgerversammlungen bis Bürgerbegehren, persönlich oder elektronisch, rein informativ, als Diskussionsveranstaltung oder z.B. als Planungswerkstatt mit am Ende konkreten Vorschlägen oder gar verbindlichen Ergebnissen.

Ob, und wenn ja, zu welchen Projekten eine freiwillige Beteiligung durchgeführt wird, hängt maßgeblich von den zur Verfügung stehenden Gestaltungsspielräumen des jeweiligen Vorhabens ab. Nur wenn Sie wirklich etwas gestalten können, werden Beteiligungsverfahren angeboten. Personelle und finanzielle Ressourcen sind jedoch ebenfalls notwendig, denn gute Beteiligung fordert von allen Partnern viel Motivation und Zeit.

In vielen Fällen kann eine informelle Beteiligung für mehr Akzeptanz in und gute Ideen aus der Bürgerschaft sorgen und damit die Entscheidungsgrundlagen für Verwaltung und Politik verbessern. Eine Übersicht aller Angebote, zu denen Sie sich einbringen und engagieren können erhalten Sie hier.